Als einer der führenden Private Equity- und Infrastruktur-Anlageberater in Deutschland erkennt die CAM Alternatives ihre Verantwortung an, Fondsmanager und Portfoliounternehmen zu sozial verantwortlichem Verhalten anzuhalten. Unser Selbstverständnis gründet dabei auf der Überzeugung, dass der Wert einer Investitionsopportunität auch von der Nachhaltigkeit der unternehmerischen Perspektive und damit auch ökologischen, sozialen und Governance (ESG) Aspekten bestimmt wird.

Primäre Aufgabe der CAM Alternatives ist, das ihr anvertraute Vermögen im besten Interesse ihrer Kunden anzulegen und zu vermehren. Als integralen
Bestandteil ihres Investitionsprozesses berücksichtigt die CAM Alternatives dabei auch ESG-Faktoren in der Analyse und Bewertung von Investitionsopportunitäten. Dem zugrunde liegt das Verständnis, dass einzelne ESG-Faktoren eine Anlage langfristig positiv und/oder negativ beeinflussen können und diese Betrachtung oft in der konventionellen Ertragsberechnung keine Beachtung findet. Deshalb begreift es die CAM Alternatives auch als ihre Aufgabe, ihren Einfluss auf Zielfonds und Portfoliounternehmen in Bezug auf ESG-Faktoren geltend zu machen.

ESG-Leitsatz

Wir streben gemeinsam mit unseren Mitarbeitern danach, die durch uns erfolgte Belastung der Umwelt zu minimieren, unsere soziale Verantwortung wahrzunehmen und als eigentümergeführtes Unternehmen beispielhaft mit einer offenen und guten Unternehmensführung voranzugehen.

Ansprechpartner

Vorsitzende ESG Committee:
Frau Andrea Simokat

ESG Officer:
Herr Jörg Höller

Die CAM Alternatives ist bestrebt, durch Integrität und faires Geschäftsverhalten eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihren Kunden und Geschäftspartnern sicherzustellen. Bei der Bewertung von Investitionsopportunitäten berücksichtigt die CAM Alternatives bereits seit dem Jahr 2010 die Prinzipien der Vereinten Nationen für ein verantwortungsvolles Investieren (UNPRIs). Anfang 2019 wurden dann die UNPRIs von der CAM Alternatives als eigenständiges und unabhängiges Unternehmen unterzeichnet. Dadurch bestätigt die CAM Alternatives ihr langfristiges Bekenntnis zu den folgenden Grundsätzen:

  • Regelmäßige Berücksichtigung von ESG-Faktoren in den Analyse- und Entscheidungsprozessen im Investmentbereich
  • Wahrnehmung einer aktiven Gesellschafterrolle in der Ansprache und Förderung von ESG-Themen bei ihren Zielinvestments
  • Einforderung angemessener Offenlegung relevanter ESG-Themen auf Fonds- und Portfoliounternehmens-Ebene
  • Förderung der Akzeptanz und Umsetzung von ESG-Grundsätzen in der Investmentbranche
  • Kooperative Zusammenarbeit zur effektiveren Umsetzung der ESG-Grundsätze
  • Transparente Berichterstattung über unsere Aktivitäten und Fortschritte bei der Anwendung der ESG-Grundsätze

Für weitere Informationen zum Umgang der CAM Alternatives mit dem Thema ESG oder für die Anfrage einer Kopie unserer ESG-Leitlinie, können Sie uns gerne über die folgende Mailadresse kontaktieren:

esg@cam-alternatives.com